August 2019 · 18. August 2019
An meinem ersten Tag auf dem Campus erfuhr ich von einer Kommilitonin, dass es den Studierenden der Women’s Studies Kurse erlaubt ist, während der Seminarstunde zu essen, wenn diese schon um 9 Uhr beginnt und einem deshalb keine Zeit mehr zum Frühstücken bleibt. Da ich es von meinem Uni-Alltag in Göttingen gewohnt bin, nicht vor 8 Uhr aufzustehen, kann ich diese Regelung sehr gut nachvollziehen. Zu spät kommen scheint zudem ebenso wenig ein Problem zu sein, wie die Kombination aus...
August 2019 · 18. August 2019
Vor meiner Reise nach Indien war ich von verschiedenen Menschen auf einige Dinge vorbereitet worden und hatte dadurch leider eher negative als positive Erwartungen an meinen Alltag in Pune und die Erfahrungen, die ich in Indien machen würde. Da ich jedoch auch nicht in der Hoffnung, in einem Bollywood-Film, einem Esoterik-Paradies oder einem Osho-Resort zu landen, nach Indien gekommen war, konnte ich weniger enttäuscht werden, als manch andere Person. Das Gegenteil war sogar der Fall: Nach...
August 2019 · 07. August 2019
Mit meinem Studierenden-Visum musste ich mich nach meiner Ankunft in Indien innerhalb von 14 Tagen bei der FRO (Foreign Registration Office) registriert haben, um eine Aufenthaltserlaubnis (Registration Certificate/ Residential Permit) zu erhalten. Innerhalb der ersten Woche in Pune erfuhr ich, dass es einen anonsten 300$ Strafe kostet – eine neue Regelung, welche dieses Jahr eingeführt wurde. Im Laufe der zweiten Woche erfuhr ich jedoch auch, dass der Registrierungsprozess inzwischen etwas...
August 2019 · 06. August 2019
In Indien beginnt im Juni der Monsun. Das heißt, dass die Temperaturen seit meiner Ankunft im Juli zwischen 24 und 28 Grad schwanken und man nur gelegentlich etwas Sonne durch die Wolken scheinen sieht. Da Mumbai direkt an der Küste liegt, regnet es dort während des Monsums besonders viel. Als ich dort ankam hatte ich jedoch Glück, da es ausnahmsweise ein paar Stunden trocken blieb. Die Luft war allerdings unglaublich feucht und stickig – daran änderten auch die Ventilatoren in der...
August 2019 · 03. August 2019
Die größte Herausforderung bereitete mir zu Beginn der Straßenverkehr. Ebenso wie in vielen anderen asiatischen Ländern herrscht in Indien Linksverkehr – alles ist nun umgekehrt. Meine inneren Automatismen musste ich deshalb komplett umstellen. Die ersten Tage versuchte ich jedes Mal auf der Fahrerseite der Autos einzusteigen, wenn ich mich eigentlich auf den Beifahrersitz setzen wollte und sorgte damit für Amüsement bei meinen Mitmenschen. Vor allem das automatische...
Juli 2019 · 29. Juli 2019
Der Gastvortrag zu Sozialtheorie war für mich zwar nicht obligatorisch, wurde aber von einigen meiner neuen Kommiliton*innen besucht und mir von meinen Dozentinnen als Einstiegskurs empfohlen. Zu Beginn der Unterrichtseinheit erkundigte sich die Dozentin wie viele Studierende aus welchen Studiengängen kamen und in welchen Sprachen sie den Kurs gestalten sollte. Da einige Probleme mit Englisch hatten, andere – wie ich – jedoch weder Hindi noch Maharati sprechen konnten, entschied sie sich,...
Juli 2019 · 27. Juli 2019
Als ich am ersten Tag für meine Registrierung im International Centre eintraf, wurde ich nichts ahnend direkt in den Unterricht der aus internationalen Studierenden bestehenden Englisch-Klasse geführt, vor welcher ich mich nun vorstellen sollte. In der ersten Reihe erkannte ich einen aus meiner Unterkunft wieder, der sofort ganz stolz "that’s my new flatmate!“ in die Runde rief. Als die einzige blonde Person auf dem Campus – bisher habe ich dort überhaupt noch keine andere Person aus...
Juli 2019 · 26. Juli 2019
Von ehemaligen Austauschstudierenden aus Göttingen war ich auf eine nervenraubende mit viel Wartezeit verbundene Bürokratie-Prozedur im International Centre vorbereitet worden. Umso positiver überrascht war ich, als Priyanki (die Göttinger Kontaktperson in Pune) mir während unseres ersten Treffens gleich zwei Mitarbeiterinnen des IC vermittelte, bevor sie mich mit einer Rikscha zum Campus schickte. Um 10:30 öffnete der IC und alle bereits anstehenden Studierenden mussten sich mit Namen,...
Juli 2019 · 26. Juli 2019
Da es in Indien ein bürokratischer Akt ist, eine SIM-Card zu bekommen, musste ich mir an den ersten beiden Tagen für jeweils 5€ 50 MB mobile Daten für meine deutsche SIM-Card kaufen. Amit (der Host meiner Unterkunft) bot mir am 2. Tag nach meiner Ankunft in Pune an, mich bei dem Kauf einer SIM-Card zu begleiten. Er wusste allerdings nicht, wo man sie bekommen kann. Nachdem wir mit dem Auto erfolglos durch Aundh – unseren Stadtteil – geirrt waren, versuchten wir es in einem small shop....
Juli 2019 · 25. Juli 2019
Bevor ich mich nach meiner langen Busfahrt nach Pune ins Bett fallen lassen konnte, brauchte ich erst einmal etwas zu essen. Leider musste ich feststellen, dass ich eine indische Handynummer benötigte, um mir mit der App zomato etwas bestellen zu können. Glücklicherweise konnte ich die Handynummer von meinem Host aus Mumbai für die Verifikation meiner Bestellung benutzen und bekam 25min nach Bestellungseingang mein Essen und Trinken in diversen Tüten – ohne eine zusätzliche Verpackung...

Mehr anzeigen